Fachkonferenz: Soziale Choreographien. Community dance als neue Methode der Jugendkulturarbeit (am 17. Oktober 2019) in Essen

Die programmbegleitende QualitĂ€tsentwicklung (PROQUA) „Kultur macht stark” lĂ€dt am 17.10.2019 zur Fachkonferenz “Soziale Choreographien. Community dance als neue Methode der Jugendkulturarbeit” ins PACT Zollverein Choreographisches Zentrum NRW nach Essen ein.

Tanz findet ĂŒberall statt: auf PlĂ€tzen, in Clubs, auf BĂŒhnen, in Schulen und Kitas, bei Familienfesten und vielen anderen AktivitĂ€ten des sozialen Miteinanders. An all diesen Orten und unterschiedlichen gesellschaftlichen Kontexten entwickeln sich soziale Choreografien, die kollektive Momente herstellen und Gemeinschaft festigen. Community Dance nutzt dieses Potential, verbindet kĂŒnstlerische mit sozialer Praxis und ermöglicht gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe am und durch Tanz. In dieser Vielschichtigkeit leistet der  Community Dance als kĂŒnstlerische Methode und als Möglichkeit des Empowerments einen wertvollen Beitrag innerhalb der Kinder- und Jugendkulturarbeit .

Die Fachkonferenz diskutiert anhand von VortrĂ€gen, Praxisbeispielen und Workshops zielgruppenspezifische Voraussetzungen und Gelingensbedingungen fĂŒr die kulturelle Bildungspraxis. Sie findet mit UnterstĂŒtzung des Bundesverbandes Tanz in Schulen statt.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie demnÀchst hier.