Digitale Formate in ÔÇ×MeinLand ÔÇô Zeit f├╝r ZukunftÔÇť

Digitale Formate in ÔÇ×MeinLand ÔÇô Zeit f├╝r ZukunftÔÇť

Die Umsetzung (teil-)digitaler Formate ist im Ausnahmefall m├Âglich. Bevor Sie das Formular ausf├╝llen, bitten wir Sie um eine telefonische Kontaktaufnahme mit dem MeinLand-Team.

Mit diesem Formular k├Ânnen B├╝ndnisse mit einer laufenden F├Ârderung in ÔÇ×MeinLand ÔÇô Zeit f├╝r ZukunftÔÇť ihre Workshopformate anpassen, damit auch bei Kontakt- und Ausgangsbeschr├Ąnkungen aufgrund von Covid-19 die Umsetzung von Workshops im Rahmen der gef├Ârderten Projekte erfolgen kann.

Beachten Sie dabei bitte die Hinweis zur F├Ârderung (teil-)digitaler Formate sowie die Informationsk├Ąstchen unter den Ausf├╝llfeldern.

F├╝r die Einreichung eines digitalen Workshopkonzeptes f├╝llen Sie bitte alle nachfolgenden Felder mit kurzen und aussagekr├Ąftigen Informationen aus. Pro ausgef├╝lltem Formular kann nur ein Workshop beschrieben werden. Nach Absenden des Formulars erfolgt eine Pr├╝fung durch die T├╝rkische Gemeinde in Deutschland e.V. (TGD).

Stammdaten:

Digitales Konzept:

Anmerkung

Geben Sie die Nummer und den Titel des urspr├╝nglich geplanten Workshops an, welcher durch ein digitales Format ersetzt werden soll.

Wie soll der Workshop umgesetzt werden? *

Anmerkung

Bitte gehen Sie hier auf die im Antrag benannte Zielsetzung ein und zeigen Sie auf, wie diese mittels digitaler Methoden erreicht wird.

Ändern sich die erwarteten konkreten Ergebnisse dieses Workshops gegenüber der Beschreibung im Antrag? *

Anmerkung

- Der Fachkr├Ąfteschl├╝sse betr├Ągt weiterhin eine Fachkraft auf 6 Teilnehmer*innen. Wie bei Pr├Ąsenzangeboten auch, muss dabei die Honorarkraft nicht dauerhaft mit allen Teilnehmer*innen in direkter Interkation stehen, aber ansprechbar sein und den Prozess begleiten.
- Die Stunden f├╝r Vor- und Nachbereitung der Workshops d├╝rfen max. 25% der Gesamtstundenzahl betragen. Die maximale Gesamtstundenzahl setzt sich aus den Workshop-Stunden mit den Jugendlichen und den Stunden f├╝r Vor- und Nachbereitung zusammen und muss der Stundenzahl des im Antrag bewilligten Workshops entsprechen.

Anmerkung

- Der Teilnehmer*innennachweis erfolgt regul├Ąr mittels Teilnehmer*innenliste, auf der die Teilnahme der Jugendlichen pro Tag abgehakt wird. Abschlie├čend m├╝ssen die Angaben von der verantwortlichen Fachkraft oder anwesenden Projektleitung per Unterschrift best├Ątigt werden.
- Die Vorlage f├╝r die Teilnehmer*innenliste finden Sie in unserem Downloadbereich.
- Alternative Dokumentationen (z.B. Mail-Best├Ątigung durch Teilnehmer*innen selbst, Screenshots von Videokonferenzen oder Ausschnitten aus einem Chatverlauf) sind nicht notwendig.

Kalkulation:

Die Ausgaben f├╝r digitale Formate d├╝rfen das bewilligte Budget des Workshops nicht ├╝berschreiten.

Anmerkung

Sachausgaben f├╝r Raummieten, Fahrtkosten f├╝r Teilnehmer*innen und Verpflegung sind bei ausschlie├člich digitalen Formaten nicht f├Ârderf├Ąhig.
Bei hybriden Workshopkonzeptionen kann die Verpflegungspauschale in voller H├Âhe abgerechnet werden, sofern die Teilnehmer*innen in Pr├Ąsenz verpflegt und in digitalen Workshopphasen mit Lunchpaketen versorgt werden.
Die maximale Ausgabenh├Âhe f├╝r Sachausgaben entspricht weiterhin der Kalkulationspauschale von 2,20ÔéČ je Teilnehmer*in je Workshopstunde (ohne Zeiten f├╝r Vor- und Nachbereitung).

Best├Ątigung *

Vielen Dank f├╝r Ihr gro├čes Engagement f├╝r die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen ÔÇô auch in herausfordernden Zeiten wie dieser.

Nach erfolgter Pr├╝fung melden wir uns bei Ihnen ggf. mit Nachfragen zum Konzept und/oder einer Freigabe. F├╝r R├╝ckfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verf├╝gung.